Freitag, 2. November 2007

The Dark is Rising

*weint erstmal eine Weile leise*

Ok, ich war in diesem Film drin. Zu Deutsch heißt er "Wintersonnenwende - Die 6 Zeichen des Lichts" und macht mit dem Titel schon verdammt viel Spannung kaputt.

Ich habe den Film gelesen, weil ich alle 5 Bände der Serie (die eigentlich mit dem Buch "Bevor die Flut kommt" und nicht mit "Wintersonnenwende" beginnt) geradezu verschlungen habe. Wintersonnenwende haben wir sogar in der 8. Klasse in Deutsch gelesen. Ich möchte also jedem empfehlen dieses Buch zu lesen, Deutsch wie im englischen Original, denn es ist ausgezeichnet übersetzt. Es wurde im übrigen von Susan Cooper geschrieben.

Der Film hingegen ist eine Katastrophe: das Übliche. Namen und Hintergrund bleiben etwa erhalten...der rest hat nichts mehr mit dem Buch zu tun. Auf der verzweifelten Jagd nach Action wird die echte Action weggelassen, es werden Konflikte konstruiert, die nicht notwendig wären, wenn man einfach das Buch so verfilmt hätte wie es geschrieben worden ist! Und warum das Ganze auch noch nur im Mittags-/Nachmittagsprogramm für Kinder über 12 läuft ist mir auch schleierhaft...aber ok, ich kanns auch keinem empfehlen sich anzusehen, da der Hauptdarsteller (14jähriger Junge) grauenvoll ist und da auch die restlichen guten Schauspieler kaum gegen die grottigen Drehbücher ankämpfen können.

Warum wehren sich Regisseure eigentlich so vehement dagegen ein Buch einfach nur zu verfilmen, anstatt es zu verschlimmbessern? WARUM zum Henker muss so ein Film mit Hollywoodaction aufwarten, wo sie vollkommen überflüssig ist? Und warum werden vor allem Details geändert, die nicht geändert hätten werdne müssen um exakt das Gleiche auszusagen????

Fazit: miese Buchverfilmung (wie heutzutage schon fast üblich). Unbedingt aber das Buch lesen!!

Sonntag, 28. Oktober 2007

Coming out

Nein nicht ich! Mein bester Freund.

Muss zugeben hat mich irgendwie erschüttert. Er war immer der Inbegriff des hm ja keine Ahnung des Mannes, der Frauen abschleppt und immer ne Freundin hat.

Heute komme ich zu seinem Geburtstag in seine neue Wohnung "Hallo! Und das ist mein Freund A.!"
"Haha, aber ich hoffe nicht DEIN Freund, haha."
"Nene...MEIN Freund.."

Na mein Gesicht dürft ihr euch dazu vorstellen.

Ich hatte vorher schon schwule Kumpel. Aber ihn kenne ich mehr als 5 Jahre und kann es so gar nicht in Zusammenhang bringen... Allerdings hat mich das ins Grübeln gebracht. Ich bin mir sicher ich stehe auf Frauen! Allerdings kommen einem halt neue Gedanken in Bezug darauf wie "attrativ" auf einen männliche Geschlechtspartner wirken oder ihre Attribute. Irgendwie...seltsam. oO

Donnerstag, 25. Oktober 2007

Weiter so

Nach einer längeren (Faulheits)pause habe ich es endlich wieder geschafft zu joggen. Und das mehrere Tage hintereinander. Wenn gesunde Ernährung alleine nicht mehr hilft (und außerdem ist in 2 Monaten Weihnachten samt entsprechenden kg-Zunahmen) muss man halt in den sauren Apfel beißen. Verdammt kalt draußen...

Freitag, 19. Oktober 2007

Verstehe wer die Banken

Ich hatte bei einer Bank ein Wachstumssparkonto: feste Summe eingezahlt mit über 5 Jahren wachsenden Zinsen (zuletzt 6,2%). Das läuft jetzt aus und ich würde es gerne neu anlegen. Das beste wäre für ein jahr fest anlegen für 4,35%...jaha aber das gilt nur wenn ich nicht bereits in den letzten 6 Monaten dort Geld an- oder eingelegt hätte. So bekäme ich nur 3,85%. Wie dämlich.

Gehe ich halt, was ich sonst nicht würde zu einer anderen Bank, die genauso sowas macht (1 Jahr festanlegen für Neukunden 4,5% Zinsen). Statt einen Neuen anzulocken verliert mich so die erstere Bank als Anleger, weil doch schon 0,65% ZInsen ein erheblicher Unterschied sind!

Freitag, 12. Oktober 2007

Rebecca Gablé

Eine geniale Romanautorin. Ich lese gerade ihr neuestes Werk "Das Spiel der Könige" (siehe unten links unter Lesestoff). Es nimmt wieder die Familiengeschichte der Waringhams als Aufhänger für den historischen Hintergrund der englischen Rosenkriege.

Ich liebe ihren Erzählstil, ihre realistischen Charaktere und wie sie die Geschichte lebendig werden läßt. Ich bin kein großer Freund von allzu ausartenden Liebesgeschichten, aber von den dort verwobenen bin ich fasziniert, sozusagen hin- und hergerissen zwischen Romantik und Erotik.

Absolut empfehlenswert!

Montag, 8. Oktober 2007

Pizza?

Er: "Ich bestell Pizza. Willst du auch was?"
Sie: "Nein."
Er: "Okay."
Sie: "...oder doch?!"
Er: "Was denn nun?"
Sie: "Ich weiß nicht."
Er: "Du weißt nicht, ob du was willst?"
Sie: "Nein."
Er: "Hast du Hunger?"
Sie: "Keine Ahnung, irgendwie schon."
Er: "Was heißt 'irgendwie'...?"
Sie: "Das heißt, dass ich mir nicht sicher bin."
Er: "Wenn ich Hunger hab, dann merk ich das."
Sie: "Vielleicht hab ich ja nachher Hunger."
Er: "Also bestell ich dir was."
Sie: "Und wenn ich später doch nichts mehr will...?"
Er: "Dann isst du es halt nicht."
Sie: "Das ist doch Verschwendung."
Er: "Dann heb's dir eben für morgen auf."
Sie: "Und wenn ich morgen gar keinen Appetit auf Pizza habe?
Er: "Pizza kann man immer essen."
Sie: "Ich nicht."
Er: "Dann such dir was anderes aus."
Sie: "Ich will aber gar nichts anderes."
Er: "Also doch Pizza."
Sie: "Nein."
Er: "Also gar nichts."
Sie: "Doch."
Er: "Du machst mich verrückt."
Sie: "Warum bestellst du dir nicht schon mal was...?"
Er: "Wie du meinst..."
Sie: "Aber nimm die Pizza mit Schinken."
Er: "Ich mag aber gar keinen Schinken."
Sie: "Ich schon."
Er: "Ich dachte ich sollte MIR was bestellen...?!"
Sie: "Sollst du ja auch."
Er: "Und warum dann Schinken...?"
Sie: "Falls ich Hunger kriege, wenn dein Essen da ist."
Er: "Und?"
Sie: "Glaubst du, ich will was essen, was mir nicht schmeckt?"
Er: "Wieso du?"
Sie: "Wieso nicht?"
Er: "Moment... ich soll also MIR was bestellen, das DU dann essen kannst, falls du eventuell doch Hunger bekommen solltest...?!"
Sie: "Genau."
Er: "Und was bitte soll ICH dann essen?"
Sie: "Na, vielleicht hab ich ja nachher gar keinen Hunger..."

Donnerstag, 4. Oktober 2007

Noch ein Gedicht

Der Tag war dunkel
und auch so mein Sinn.
Trübsal hat mich ergriffen
und jeder Lebenszweck war hin.

Daheim war keine Liebste
und der Geist so voller Schmerz.
Unglücklich mein ganzes Sein,
verlassen mein junges Herz.

Doch auf dieser düsteren Straße
fällt ein heller Sonnenschein herab,
leuchtet auf dein süßes Antlitz,
weist zu dir den Pfad.

Seitdem wandre ich Tag für Tag
und ich eile ohn´ Verdruß
für der goldnen Hoffnung Weg,
um zu erringen der Liebe Kuß.

Montag, 1. Oktober 2007

Langeweile

Ich langweile mich durch den Tag...und irgendwie...ich könnte auch 80 sein, so gleich wie meine Wochen sind. :/

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

hab grad den letzten...
hab grad den letzten Teil von Harry Potter durch......
Frau Rabe - 2. Nov, 18:16
Denk dran eigentlich...
Denk dran eigentlich Jugendbuch, aber mMn auch für...
Palantir - 2. Nov, 17:29
*auf meine Leseliste...
*auf meine Leseliste setz*
Frau Rabe - 2. Nov, 17:20
The Dark is Rising
*weint erstmal eine Weile leise* Ok, ich war in diesem...
Palantir - 2. Nov, 15:39
sie haben post ^^
sie haben post ^^
sweets - 1. Nov, 00:39

Archiv

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 

Mein Lesestoff


Rebecca Gable
Das Spiel der Könige

Suche

 

Status

Online seit 3966 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2. Nov, 18:16

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Allgemeines
Erlebtes
Fernsehen
Film
Gesehenes
Gesundheit
Leben
Liebe
Literatur
Lust
Musik
Natur
Spaß
Sport
Träume
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren